SPD-Fraktion fordert W-LAN in allen öffentlichen Gebäuden der Stadt Aschaffenburg

25. Mai 2019

Die SPD-Stadtratsfraktion fordert ein öffentliches W-LAN Netzes in allen öffentlichen Gebäuden sowie den Gemeindehäusern der Stadt Aschaffenburg (wie bereits in Anträgen vom 19.1.2015 und vom 18.3.2008). Dazu der SPD-Fraktionsvorsitzende Wolfgang Giegerich: "Dies passt genau zu der - voraussichtlich am 27. Mai im Stadtrat zu beschließenden - digitalen Strategie für die Stadt Aschaffenburg: smart city charta."

W-LAN gehört zu einer Smart City
W-LAN gehört zu einer Smart City

Ein kostenloser Internetzugang an öffentlichen Orten ist für die digitale Chancengleichheit wichtig. Bereits bei den Jugendparlamentswahlen konnte fest-gestellt werden, dass ein freier öffentlicher W-LAN Zugang gerade bei jungen Bür-gerinnen und Bürgern der Stadt Aschaffenburg eine enorme Rolle spielt.

In der Ver-gangenheit wurden hier wichtige und richtige Schritte unternommen. Es wurden bereits öffentliche W-LAN Zugänge an verschiedenen Punkten des öffentlichen Lebens eingerichtet: etwa in den Stadtbusse, in der Stadtbibliothek, an der Tourist Info. Der Zugang zu einem freien und leistungsfähigen Internet ist im Zuge der Digitalisierung für immer mehr Lebensbereiche essenziell. Drahtlose lokale Netzwerke (W-LAN – Wireless Local Area Net-work) sind ein wichtiger Teil der Telekommunikationsinfrastruktur. Um Ihrem Anspruch als moderne Stadt - als smart city - gerecht zu werden, muss Aschaffenburg diese Entwicklung entschlossen vorantreiben und weitere öffentliche W-LAN Zugänge einrichten.

Teilen