Alters- und behindertengerechte Bäder in der Wohnanlage der Hospitalstiftung in der Treibgasse.

10. Januar 2019

Die SPD-Stadtratsfraktion hat beantragt, dass alters- und behindertengerechte Bäder in der Wohnanlage der Hospitalstiftung in der Treibgasse installiert werden und die entsprechenden Mittel im Haushalt 2019 eingestellt werden.

In der Wohnanlage der Hospitalstiftung in der Treibgasse wohnen ältere Aschaffen-burger Bürger mit überwiegend eingeschränkter Beweglichkeit. Wir alle sind immer bestrebt alten und kranken Bürger ihr Leben zu erleichtern.

Die SPD- Fraktion hat sich die Barrierefreiheit als ein besonderes Ziel gesetzt, was durch verschiedene Aktionen bekannt geworden ist. In der Wohnanlage Treibgasse klagen einige Bewohner schon seit Jahren über die beschwerliche Nutzung der sehr alten Bad-Einrichtung.

Die im Bestand vorhandenen Badewannen sind nicht behindertengerecht und für Menschen mit fortgeschrittenem Alter nicht nutzbar. (zu hoch zum ein- und- ausstei-gen). Menschen mit Rollator können die vorhandenen Bäder nicht nutzen um ihre tägliche Hygiene zu vollziehen.

Stadträtin Erika Haas sagt dazu: "Ein erheblicher Sanierungsaufwand mag hier vorliegen, was aber kein Grund sein kann keine behindertengerechte Sanierung der Bäder durchzuführen. Wir bitte um rasche Umsetzung im Interesse der Betroffenen."

Teilen